Kinderschützenfest

Lena Honermann und Jason Klaverkamp regiert die Feldschützen

Sommerfest bei sonnigem Wetter mit vielen Attraktionen und langem Königsschießen

Pünktlich um 14 Uhr trafen sich zahlreiche Vereinsmitglieder des Bürgerschützenvereins Mesum-Feld mit ihren Kindern und Enkelkindern am Bahnhof Mesum, um gemeinsam mit dem Vorstand, dem Kommando und unter musikalischer Begleitung durch den Spielmannszug alle drei Kindergärten und Kindertagesstätten im Feld anzulaufen. Der Spielmannszug trat erstmals in den neuen Uniformen auf, vielen Vereinsmitgliedern gefiel der neue Auftritt des Spielmannszugs. Major Roland Henke konnte an den Kindergärten zahlreiche Kinder herzlich begrüßen. Zusammen marschierte dann der Tross aus Kindern, Eltern und Großeltern zum Scheibenstand an der Dachsstraße, wo das Sommerfest stattfand.

 

Dort angekommen, erklärte der 1. Vorsitzende Arnold Thalmann in einer kurzen Ansprache, dass er sich schon auf den spannenden Wettbewerb um die Kinderkönigswürde freue, zumal Schießwart Rudi Helmig wieder einmal alles hervorragend vorbereitet hatte. Auch die Majestäten des Vorjahres, Franka Benkelberg und Manuel Boolke, waren schon sehr gespannt, wer denn ihre Nachfolge antreten wird.

 

Neben dem Schießwettbewerb standen an diesem Nachmittag auch weitere Aktivitäten für die Kinder auf dem Programm: Besonders die Poggen-Olympiade fand regen Anklang, galt es doch, im “modernen Fünfkampf” verschiedene Disziplinen zu meistern. Egal ob Torwandschießen, Hufeisen werfen, Dosenwerfen, Sackhüpfen oder Eierlaufen, am Ende konnte nur der/die Beste gewinnen. Letztendlich konnte sich nach einem spannenden Stechen Lukas Becker durchsetzen und die Goldmedaille für sich verbuchen, Lina Bäcker konnte für sich die Silbermedaille verbuchen. Auf einem soliden 3. Platz folgte dann Emily Ortmeyer und erhielt die Bronzemedaille. Alle Kinder ab dem 4. Platz erhielten eine Teilnehmerurkunde.

 

Auch Kletterstange, Schminkstand und die Kinderdisco waren gern gesehene Attraktionen. Auch das “Pferderennen” wurde von Klein und Groß wieder sehr gut angenommen. Hierbei können die Kinder mit einer Elektrokutsche (quasi ein umgebauter Elektro-Rollstuhl, der über Zügel gelenkt werden konnte) einen Parcours abfahren. Auch das Kistenklettern erfreute sich wieder großer Beliebtheit.

 

Um das leibliche Wohl kümmerten sich wieder einmal viele Freiwillige sowie die Damen der Vorstandsmitglieder, die die Anwesenden an Kaffee- und Kuchentheke, am Getränkewagen oder an Pommes- und Bratwurstbude bewirteten. Auch die Spielleute des Spielmannszugs halfen in diesem Jahr wieder grandios mit, dass die Poggen-Olympiade gelingen konnte. Allen Helfern sei an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die Mithilfe gesagt.

 

Nach gut zwei Stunden Kampf um die Königswürde war es schließlich Lena Honermann, die mit dem 255. Schuss den widerspenstigen Vogel “abschoss” und damit amtierende Kinderschützenkönigin des Bürgerschützenvereins Mesum-Feld wurde. Als der Vogel fiel, erschrak sie sich dermaßen, dass Sie erst einmal von der Schießanlage flüchtete. Aber als sie Mama und Papa gratulierend in den Arm schließen konnte, war aber schnell wieder alles gut.

 

Bei der sich anschließenden Proklamation bedankte sich der 1. Vorsitzende Arnold Thalmann bei den scheidenden Majestäten und überreichte die Königskette sowie eine Schärpe als Zeichen der Regentschaft an das neue Königspaar. Dazu bekam Lena noch einen tollen Süßigkeiten-Blumenstrauß ihr König Jason Klaverkamp einen Lederfußball.

 

Auch für die Großen gab es noch beim Knobelwettbewerb etwas zu gewinnen. Hier gewann Hedwig Thoms den 1. Platz und konnte sich über einen großen Präsentkorb der Fleischerei Achterkamp freuen. Auf dem 2. Platz folgte Thomas Kellers, der eine große Fleischwurst erhielt. Den 3. Platz errang Rita Flüthmann, die einen weiteren Präsentkorb der Fleischerei Achterkamp erhielt.

 

Als weiteres Highlight zum Abschluss des Sommerfestes stand schließlich die große Tombola auf dem Programm, bei der es wieder zahlreiche Preise zu gewinnen gab. Wem an diesem Tag das nötige Losglück hold war, der konnte schließlich mit Gewinnen voll bepackt nach Hause gehen. Ob nach dem Sommerfest abschließend ein Spiegeleier essen beim Königspaar stattfand, ist nicht weiter überliefert.

 

Bildergalerie: