Vogelkönig Andreas Kyritz und Scheibenkönig Michael Seidel regieren die Feldschützen bei hochsommerlichem Wetter und einem sehr gut besuchten Schützenfest

Am Samstag, den 15.06.2019, begann der Tag für die Schützenbrüder bereits schon um 8:45 Uhr, nachdem man am vorherigen Abend den Vogel und die Scheibe zum Schießstand brachte, taufte und sich auf das Schützenfest in gemütlicher Runde einstimmte.

Es erfolgte das Antreten zum ökumenischen Kirchgang, geführt von Pfarrer Thomas Hüwe und Pastorin Britta Meyhoff mit anschließender Gefallenenehrung auf dem alten Friedhof, bevor es gemeinsam mit dem Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Rheine – Löschzug Mesum zurück zum Festzelt am Hallenbad Mesum ging. Während des gemeinsamen Frühstücks erfolgte die Ehrung der Jubilare.

 Nach einer längeren Mittagspause hieß es dann um 14.30 Uhr wieder, “Antreten am Festzelt”. Feldwebel Sebastian Löchte und Major Marco Heinecke sorgten während des Festverlaufes mit ihrem Kommando „Piraterie“ in humorvoller Art und Weise für „Zucht und Ordnung“. Marschiert wurde unter Begleitung des Spielmannszuges Mesum-Feld und des Musikzugs der freiwilligen Feuerwehr Rheine – Löschzug Mesum zum Scheibenstand an der Dachsstraße, wo das Vogel- und anschließend das Scheibenkönigsschießen stattfanden.

Das glückliche Händchen und das notwendige Geschick hatten dann beim Vogelkönigsschießen Andreas Kyritz, der den Vogel souverän nach 143 Schüssen von der Stange holte.

Scheibenkönig wurde, mit 43 Schüssen, Michael Seidel.

Nach der noch am Scheibenstand erfolgten Proklamation marschierten die neuen Majestäten und alle Schützenbrüder zum Festzelt zurück, wo die beiden neuen Königinnen und die Vorstandsdamen ausgeholt wurden. Im direkten Anschluss fand dort der öffentliche Tanz mit der Partyband “Choice” statt. Viele Mesumer waren dem Ruf der Feldschützen gefolgt und besuchten das volle Festzelt am Hallenbad, genossen den Abend in toller Atmosphäre, Tanz und sehr guter Musik.

Vogelkönig Andreas Kyritz und Scheibenkönig Michael Seidel regieren die Feldschützen bei hochsommerlichem Wetter und einem sehr gut besuchten Schützenfest