Mesumer Schützenvereine laden am 30. März zur Infoveranstaltung „Karneval“

Am Samstag, den 30.03., 18:00 Uhr im Mesumer Pfarrheim gibt es erste Antworten

Auch wenn ramponierte Golf Caddies aktuell up to date sind, war doch in den letzten Monaten eines der Haupt-Gesprächsthemen im Mesumer Gesellschaftsleben gesichert der Mesumer Karneval. Das letzte Karnevalswochenende ist gerade knapp 3 Wochen her, da beginnen für die Schützenvereine bereits die Planungen für das Jahr 2020. Allerdings stellt sich hier die Kernfrage, ob zukünftig zusammen oder getrennt.

Viele Sitzungen und Treffen begleiteten die Vorständler und Aktiven in den letzten Wochen und Monaten, Nicht selten wurde parallel – für 2019 und 2020 – organisiert und geplant. Hier ein Foto von der letzten Großrunde “Karneval” vom 20. März 2019.

Im vergangenen Oktober haben die Jahreshauptversammlungen beider Schützenvereine grünes Licht gegeben, dass beide Vorstände ein Konzept erarbeiten sollen, wie das funktionieren könnte. Erste Ergebnisse liegen nun vor und sollen im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Samstag, den 30. März 2019, um 18:00 Uhr im Mesumer Pfarrheim vorgestellt werden. Dort soll zum Beispiel der Entwurf eines Gesellschaftervertrags – die Fusion des Mesumer Karnevals soll in Form einer eigenständigen Gesellschaft bürgerlichen Rechts aufgehen – und auch das Rahmengerüst für ein gemeinsames Festwochenende vorgestellt werden. „Welche Garde wann tanzt und um welche Uhrzeit welcher Büttakteur auf der Bühne steht, ist noch zu klären. Das Rahmengerüst steht, jetzt gilt es, dieses mit Leben zu füllen.“ ist einem Pressebericht beider Vorstände sowie beider Karnevals-Delegationen Mesum-Dorf und Mesum-Feld zu entnehmen.

„Das Dorf und Feld in einem Raum sitzen und gemeinsam Tagesordnungspunkte besprechen und diskutieren, wird es so noch nicht gegeben haben“, stellen sich die beiden Vorsitzenden Martin Hüls und Gerrit Stall vor.

Eine solche Veranstaltung wird in der Geschichte beider Schützenvereine auch seinesgleichen suchen, waren sich „Feldpogge“ und „Schmachtlapp“ in der Vergangenheit nicht immer grün. Dennoch macht die gemeinsame Infoveranstaltung Sinn. Jeder soll seine Fragen stellen können und auch, soweit zum jetzigen Zeitpunkt möglich, Antworten erhalten. Selbst wenn noch nichts in Stein gemeißelt ist, die Steintafel steht bereit, der Meißel ist geschärft, der Hammer betriebsbereit.

„Wir wünschen uns eine ruhige und sachliche Gesprächsrunde mit einem respektvollen und fairen Miteinander.“ wissen Hüls und Stall noch zu ergänzen.

Mesumer Schützenvereine laden am 30. März zur Infoveranstaltung „Karneval“